Zurück zur Homepage

Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund

Forums-Ausgangsseite

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Christel Mückter(R)

Homepage E-Mail

Hückelhoven,
12.06.2004, 19:30
 

Bin ich ein "Raben-Frauchen"... (Haltung, Erziehung und Ausbildung)

Thread gesperrt

...wenn ich möchte, dass unser Bodo nachts in ein Gehege kommen soll?

Wenn er in der Nacht wenigstens schlafen würde, hätte ich ja nichts dagegen, dass er im Haus bleibt :no: .

Aber mit schöner Regelmäßigkeit schleckt er Nachts über mein Gesicht - und dann bin ich natürlich wach! Und wenn er dann nicht beachtet wird, geht er an den Wäschekorb, räumt ihn aus und spaziert mit Socken und ähnlichen Sachen durch die Wohnung. Und hat einen Heidenspaß, wenn wir ihm dann die Sachen wieder abnehmen wollen.

Die Zahl der Nächte, die er uns mal durchschlafen lässt, kann ich an zwei Händen abzählen.

Wie handhaben das denn die anderen Wolfshundbesitzer?

[image] [image]

Bodo auf der Couch :-D Bodo und Jenny

---
Optimismus ist das Ende alles Negativen! (meine Erfahrung)

Olaf(R)

E-Mail

13.06.2004, 10:43

@ Christel Mückter

Bin ich ein "Raben-Frauchen"...

 

Hallo Christel!
Nein, deswegen bist du keine Rabenmutter. Wir Menschen machen oft den Fehler, das wir manches zu menschlich sehen, was den Hund betrifft.
Wenn du Bodo daran gewöhnst, dann hat er dort mal ein ganz tolles Lager, was er sicher auch gern annimmt.
Ein Tip. Versuch den Zwinger positiv zu belegen.
Dazu könntest du z.B. so vorgehen:
Tagsüber nimmst du etwas ganz leckeres ( Pansen o.ä.) und legst den in den Zwinger. Am besten Bodo beobachtet dich dabei. Lass ihn nicht an den Pansen kommen, verschließ den Zwinger, so das Bodo nicht an den Pansen heran kommt.
Er wird ihn wittern, und wird versuchen in den Zwinger an den Pansen zu kommen. Nach einiger Zeit öffnest du den Zwinger, so das Bodo sich den Pansen hohlen kann. Er merkt dann: Im Zwinger gibt es tolles zum leckern, und ich brauche mich davor nicht zu fürchten. Leg auch ab und an mal etwas leckeres in den Zwinger, ohne das Bode es mitbekommt. Er wird es finden und sich hohlen.(Dazu sollte die Zwingertüre Tagsüber offen sein, damit er dort hinein kann. Dann beginnst du, wenn Bodo im Zwinger sein leckerchen frisst, den Zwinger zu schließen. Aber anfangs nur ganz kurz, nur sollange er sein eckerchen frist. Nach und nach erhöst du die Zeit, ganz allmälich. Irgendwann wirst du merken, das er den Zwinger und den Aufenthalt darin nicht mehr so schlimm findet.
Du fragst wie es bei den anderen Hundebesitzern nachts läuft. Anusha (auf der Wolfsranh hies sie noch Bless, ist jetzt 4 Monate alt) schläft bei mir im Schlafzimmer. Ich habe für beide Hunde je eine Transportbox gekauft. (Da gibt es Flugtransportboxen und regelrechte Käfige) ich habe zwei Käfige gekauft. Mit Tüchern habe ich diese Käfige abgedeckt, damit sie mehr einer Höhle gleichen. Dann habe ich die Käfige genauso wie beschrieben positiv belegt. Inzwischen schlafen beide Hunde ( habe noch eine alte Schäferhündin) nachts in ihrer Bench ( =Ruheplatz ). Die Käfige sind auch über nacht offen, aber die Hunde bleiben darin liegen. Nur einmal hatte ich es, das Anusha mir mitten in der Nacht in die Nase gezwickt hat ( gaaaaanz vorsichtig). Ich denke es lag wohl daran, weil ich im Schlaf geschnacht hatte.
Die erste Zeit ist Anusha dann morgens um kurz vor 6 Uhr wach geworden, und unruhig. Da war die Nacht für mich vorbei. Inzwischen steht sie jeden morgen mit mir auf ( um 7 Uhr ), zadelt auch nicht vorher rum. Wenn wir dann aufstehen muß ich auch gleich in den Garten mit ihr, da sie sonst ins Haus machen würde. Heute (Sonntag) konnte ich sogar mal ausschlafen. Um 10 Uhr hat sie erst anzeichen gegeben, das wir nun aufstehen müßen. So langsam lernt sie ihre Geschäftchen etwas aufzuhalten.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
502 Postings in 112 Threads, 65 registrierte User
Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund
RSS Feed
powered by my little forum