Zurück zur Homepage

Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund

Forums-Ausgangsseite

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Ab wann kann man seinen Welpen erziehen? (Haltung, Erziehung und Ausbildung)

verfasst von daddi1967(R), 25.07.2007, 19:53

» Hallo zusammen!
»
» Wir sind seit ein paar tagen stolze Besitzer eines TWH. Sie ist jetzt 9
» Wochen alt und haben sie Ronja (die Räubertochter);-) getauft.
» Kann mir vielleicht jemand sagen, ab wann man mit der Erziehung anfangen
» kann? Ich meine damit z.B. Befehle wie: "Sitz", "Platz" "Komm" etc. und
» wie fange ich das am Besten bei diesen Hunden an?
» Ausserdem rennt Ronja ständig hinter meine beiden Kids (5Jahre u. 1,5
» Jahre)her und beisst mit ihren spitzen Milchzähnchen ständig in deren
» Beine, Hände und wenn die Gelegenheit sich bietet, auch in deren Nase,
» Stirn etc.
» Wie kann man ihr das abgewöhnen, denn meine Kinder finden das mittlerweile
» schon nicht mehr lustig!:-( Ich wäre über jeden guten Rat sehr dankbar...
»
» Viele liebe Grüsse...
»
» Claudia

Hallo Claudia,


ich musste den Kopf schütteln als ich deinen Bericht gelesen hab!

Mein Hund war schon ca. 7 Monate als ich ihn bekommen hatte (Tierheim) und ich hatte ein ähnliches Problem wie du, allerdings habe ich sofort reagiert und den Hund in seine Schranken verwiesen.
Er hat niemanden zu kneifen weder Kinder noch Erwachsene. Also erfolgte bei dem Ansatz eines solchen Unterfangens wie 'Nachlaufen und Zwicken' sofort ein: "Nein - lass es".
Dieses mit einer ruhigen festen Stimme und von oben herab hat wahre Wunder bewirkt.

Als mein Dicker mich dann in den Hinter zwickte (ich saß auf dem Boden und sortierte CDs in den Schrank) - ja lach ruhig! - schnappte ich ihn ihn und biss ihn über den Fang und knurrte dabei. Rex war zu dem Zeitpunkt ca 8 Monate, also 4 Wochen bei uns und teste mich an, wie weit er gehen kann.
Nicht weit, das war ihm sofort klar. Seit diesem Moment hatte ich keinerlei Probleme mit der Rangordnung - ich bin der Chef und Punkt.
Sollte es mal in 'Vergessenheit' geraten, wer bei uns die Hosen an hat, dann rufe ich es ihm ins Gedächnis. Draußen beim Spazieren gehen, kann es sein, dass es statt Stöckchenspiel (wir schnellen vor um vor Frauchen das Stöckchen zu greifen) plötzlich kein Spiel mehr gibt. Frauchen ignoriert das Stöckchen, gibt einen Befehl zu Folgen und es ist Schluß mit Lustig... bring ich mal das Stöckchen zu Frauchen und leg es ihr vor die Füße... Mist sie reagiert nicht... Doof aber auch, aber ja stimmt wenn sie sagt: Meins, dann sollte ich die Nase auch weg lassen - beim nächsten Mal weiß ich es wieder - GARANTIERT!!
Oft wechsel ich dann den Ort des Geschehens und gehe zu einer Wiese - packe den Ball aus und teste, ob er die Lektion kapiert hat. ;-)

Mit Kindern lasse ich meinen Hund NIE alleine! Erstens hat er nicht unbedingt viel Respekt vor ihnen und ich würde meine Hand nicht für ihn ins Feuer legen und dann ist ein Hund immer noch ein Hund - er ist bestrebt in der Rangordnung nach oben zu kommen und Kinder sind leicht zu 'übertrumpfen'. Dieses Eisen ist mir zu heiß.

Als Buchtipp könnte ich dir: 'Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde' empfehlen von Nicole Hoefs und Petra Führmann allerdings mit dem Hinweis, dass ein Hund nicht nach Schema F oder einem Buch erziehbar ist - ebensowenig wie Kinder!


Ich wünsche dir und deiner Familie viel viel Spaß mit der kleinen Ronja!

Liebe Grüße

Steffi

Thread gesperrt
 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
502 Postings in 112 Threads, 65 registrierte User
Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund
RSS Feed
powered by my little forum