Zurück zur Homepage

Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund

Forums-Ausgangsseite

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
Angelique

E-Mail

16.07.2005, 14:52
 

Lizenz (Allgemeines über Wolfshunde)

Thread gesperrt

Hallo!
Ich würde gerne in naher Zukunft eine Zucht eröffnen, nur weiß ich leider nicht, was man alles dazu braucht.
Braucht man z.B. eine Lizenz dafür?
Wie macht man das alles?
Danke schonmal im Voraus für die Antwort!
Liebe Grüße und noch viel Spaß mit euren wunderschönen Hunden:-)
Angelique

daddi1967(R)

18.07.2005, 17:29

@ Angelique
 

Lizenz

 

» Hallo!
» Ich würde gerne in naher Zukunft eine Zucht eröffnen, nur weiß ich leider
» nicht, was man alles dazu braucht.
» Braucht man z.B. eine Lizenz dafür?
» Wie macht man das alles?
» Danke schonmal im Voraus für die Antwort!
» Liebe Grüße und noch viel Spaß mit euren wunderschönen Hunden:-)
» Angelique

Hallo Angelique,

Ich hoffe Du hast Dir das gut überlegt mit dem Züchten! So einfach ist das nämlich nicht! Ich weiß das von meinem Vater - der ist Zuchtwart beim SV und hat jede Menge Bücher gelesen und die verschiedenen Linien genau beobachtet! Es gibt "Fehler" in verschiedenen Linien (beim DSH sind sie recht manigfaltig), die großen Schaden anrichten können! Wenn nun dann 2 oder 3 "Fehler" aufeinanderkommen... kannst Dir ausrechnen was dann los ist!

Bei den DSH gehören ED und HD, sowie Zahnfehlstellungen und auch "Kippohren" zu den Fehlern, die einen Hund von der Zucht ausschließen! Beim Saarloos ist die Gefahr der PRA gegeben, bei anderen Hunden (Border, Aussie...) spielt der Merlefaktor eine große Rolle (Merle dürfen soweit ich weiß nicht mehr weiterzüchten weil Blindheit oder Taubheit drohen), bei Dalmatinern ist die Taubheit mittlerweile sehr verbreitet .... meist liegen genetische Defekte vor, die zu diesen "Fehlern" führen. Manche sind harmlos und nicht lebensbedrohend, andere wiederum führen zum frühzeitigen Tod des Tieres oder die Tiere leiden Schmerzen (HD, ED)... was eigentlich vermieden werden könnte, wenn die Züchter besser auf die Werte achten würden!
Du musst Dir jede Menge Wissen über Kynologie aneignen und auch sonst würde ich niemandem empfehlen zu züchten, wenn er sich nicht mit Hunden auskennt!
Für mich einfacher Hundehalter hieße das: Lass die Finger weg!
Sowas geht einfach nicht! Nicht wenn man ein verantwortungsvoller Züchter sein will!!

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber zum Züchten von Hunden gehört mehr als die Liebe zu den Tieren!

Außerdem musst Du ja auch "Abnehmer" für die Hunde haben und wenn Du die Hundezucht ordentlich betreiben willst.... hast Du jede Menge Arbeit und Verantwortung! Oder willst Du einfach jedem der einen Hund haben will einen von Deinen Welpen abgeben? Wenn Du es "richtig" machen willst, interessiert Dich doch gewiss auch wo Deine "Babys" unterkommen!
Bist Du bereit die "Kleinen" wegzugeben? In fremde Hände, wo Du nicht genau weißt wie es mit ihnen weitergeht - sie ziehen weit weg in ein anderes Bundesland und Du hast keine Kontrolle mehr ... Kannst Du das?

Welche Rasse wolltest Du denn züchten? Nun sag bitte nicht TWH, weil es eine so tolle Rasse ist!


Lieben Gruß

Steffi

Angelique

E-Mail

18.07.2005, 19:26

@ daddi1967
 

Lizenz

 

Hallo, Steffi!
Danke für deine Antwort, aber im Prinzip hat sie mich nicht weiter gebracht, sondern nur das wiederholt, was ich schon wusste.
Wir haben damals "aus Versehen" selber Welpen bekommen. 6 kleine Colliemischlinge hatten wir zu verpflegen und haben sie natürlich nicht einfach an jeden x-Beliebigen verkauft, der einen Hund wollte. Wir haben uns z.B. extra den Aufwand gemacht, jeden neuen Besitzer zu besuchen, um auch zu sehen, wo die Kleinen aufwachsen. Die neuen Besitzer sollten auch vorher ein paar Mal kommen, damit sie gucken konnten, ob der Hund überhaupt zu ihnen passt. Noch heute stehen wir mit den neuen Besitzen im Kontakt! Wir hätten sie nie in ein anderes Bundesland gegeben, das wäre auch viel zu anstrengend für die Hunde geworden.
Es war zwar ein Trennungsschmerz da, aber das war ok.
Ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen, eine Zucht zu eröffnen, wenn ich keine Ahnung von Hunden hätte. Seit ich eigentlich Interessen habe, habe ich die Interessen auf Hunde und Wölfe fixiert. Ich weiß schon, was da für ein Aufwand auf mich zukommen würde. Nur das formunelle und so, das weiß ich alles (noch) nicht.
Eine genaue Rasse habe ich mir noch nicht ausgesucht, da muss ich erstmal gucken, aber der AC Schäferhund oder der Border-Collie sagen mir ziemlich zu.
Liebe Grüße
Angelique

daddi1967(R)

19.07.2005, 07:05

@ Angelique
 

Lizenz

 

Hallo Angelique,


püüüh und ich dachte, da will eine züchten, weil die Hundchen so niedlich sind oder so :tongue2:
Weißt Du das kann ich nicht so haben!

Bei den AC weiß ich nicht so genau wie das läuft - die Border müssen auf Ausstellungen - ob es eine Zuchttauglichkeitsprüfung gibt wie bei den Rottweilern kann ich Dir leider nicht sagen! Ob sie wie die DSH und Rottweiler BH und SCHI oder IPOI haben müssen kann ich nicht sagen, wahrscheinlich gibts dort extra Prüfungen!
Bei den Grönendaels gibts ganz fiese Wesenstests... also wirklich heftig! Ohne diesen Test und ner ordentlich abgelegten Schau brauchste mit nem Gröni nicht züchten! Außerdem gehören dort auch Prüfungen wie BH und soweit ich weiß einer weiteren Prüfung (FH, SCHI oder IPOI) dazu .. da bin ich mir aber nicht sicher, kann ich aber in Erfahrung bringen.

Bei den Rottweilern gibt es die ZTP (ZuchtTauglichkeitsPrüfung), dort wird auch geschaut, wie verhält sich der Hund Menschen gegenüber in normalem Abstand, dann wird der Hund "abgesetzt" und die ihm fremde Menschen gehen langsam auf ihn zu, dann schneller und dann sozusagen auf den Hund losrennen ... dieser muss sitzen bleiben, darf keine Angst oder Agression zeigen!
Es werden Spaliere gebildet und die, die da stehen haben Kanister mit Steinen, Blechdosen mit irgendwas drinne, Klappern aus Holz oder auch so einen Hut auf mit Händen dran die klatschen ... also irgendwelche ungewöhnlichen Geräusche ... der Hund muss da durch -> wieder ohne Angst und ohne Agression! In diesem Fall ist er dann aber vom Hundeführer geführt!

Er muss verschiedene Unterordnungspunkte sauber absolvieren....

Also der Wesenstest bei den Rottweilern fand ich ok, das ist machbar - bei den Grönis schaut es schon etwas anders aus!

Also deren Wesenstest ist schon heftiger! Da werden die Hunde mit Stöcken und anderen "Werkzeugen" bedrängt... der Hundeführer darf nicht anwesend sein - der Hund darf nicht aus dem Ring flüchten und nicht angreifen ...

Also mit meinem Rex (WH-Mix) würde ich da sicher durchfallen!

Wie es bei den weißen Schäferhunden ist ... keine Ahnung!! Schau doch mal im Internet nach nem Züchter und frag den aus!

Bei den Border Collies kommts glaub ich auch noch drauf an, was für ne "Linie" Du züchten willst - Arbeitslinie, das heißt der Hund soll hüten oder "einfach so" ... Aber auch da musst Du Dich an die entsprechenden Fachleute halten!

Bei vielen Hunden/Hunderassen reicht es, wenn sie eine Ausstellung mit Erfolg besucht haben, gesundheitlich alles OK ist, eine Begleithundeprüfung (vielleicht auch SCHI oder IPO I) haben und dann den Wesenstest bestanden... im Prinzip kannst Du dann loslegen! :-D
Ich erwarte von einem Züchter wie gesagt mehr, als dass seine Hunde (sein Hund) gut läuft!

Wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung für Dich triffst!
Sowohl in der Rasse, als auch züchten JA oder NEIN...
Wenn Du es wie bei den Collies handhaben willst ist Dein "Abgabekreis" doch recht klein! Und wenn Du mehr "Würfe" hast ... bist Du gezwungen die Hundchen auch weiter weg zu geben! Hast Du das auch bedacht?

Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Gute für die Zukunft und hoffe dass Dir diese Angaben nun etwas gebracht haben! Mehr weiß ich leider auch nicht! Welche Voraussetzungen ein Züchter haben muss kann ich Dir nicht sagen!
Bei Rottweilern (und Grönendaels) kann ich es in Erfahrung bringen, weil 3 in unserem Verein Rottweiler züchten - schöne und wesensfeste Tiere - Knuddelmonster wenn Du es so willst!

Lieben Gruß

Steffi

Angelique(R)

E-Mail

Hannover,
19.07.2005, 09:49

@ daddi1967
 

Lizenz

 

Hallo, Steffi!
Nee, ich würde auf gar keinen Fall einfach so züchten. Das kann man ja schon fast als Tierquälerei sehen!
Solche Menschen kann ich auch nicht leiden!
Deine Antwort war wirklich sehr informativ, danke!
Ich hoffe auch, dass ich die richtige Entscheidung treffe, aber ich denke schon, dass das klappt, wenn man es wirklich will!:-)
Naja, das mit der Entfernung muss ja nicht so sehr sein, also in ein anderes Bundesland muss der Hund dann ja nicht kommen. Allein die Fahrt wäre die Hölle für den Hund...
Danke nochmal für deine Antwort!
Liebe Grüße
Angelique

daddi1967(R)

19.07.2005, 11:06

@ Angelique
 

Lizenz

 

» Naja, das mit der Entfernung muss ja nicht so sehr sein, also in ein
» anderes Bundesland muss der Hund dann ja nicht kommen. Allein die Fahrt
» wäre die Hölle für den Hund...


Neee nicht unbedingt! Rex fährt sehr gerne Auto! War auch schon mal mit ihm über 7 Stunden mit dem Auto unterwegs - natürlich sind da immer mal wieder Pausen Pflicht ...!
Dann geht das schon!

Kommt halt auch auf den Hund an! Die einen mögen Auto fahren, die anderen nicht! Rex mag es - für ihn bedeutet Auto fahren... es gibt Action! Wir fahren irgendwohin wo er Spaß haben kann! Heute zum Beispiel zu meiner Schwester, die hat zwei BeardedCollies .. Bilder kommen, falls Else und Steffen so gut sind und sie ins Forum stellen ... :-D

Ich habe Rex ja auch aus der Pfalz, er ist nicht ausdem Saarland - das geht schon! Aber schlimm finde ich, wenn sie die Tiere in Transportboxen setzen und per Schiff, Bahn oder auch Flugzeug verschicken! Das finde ich grausig!

Lieben Gruß

Steffi

Steffen(R)

Homepage

Weiterstadt, Germany,
19.07.2005, 13:44

@ Angelique
 

Lizenz

 

» Braucht man z.B. eine Lizenz dafür?
» Wie macht man das alles?
Hallo Angelique,
sorry, dass ich nicht gleich antworte, ich arbeite momentan am Aufbau unserer Clubhomepage.
Zur Information für eine kontrollierte Zucht ist es ratsam, die Zuchtordnung und die Zuchtzulassungsbstimmungen für die zu züchtende Rasse vom VDH anzufordern. www.vdh.de

Dort steht alles genau drin, was es für Kriterien zu beachten gibt. Auch kannst Du Dir schon einmal den für Dich zuständigen Zuchtwart nennen lassen. Er wird Dir näheres mitteilen können und Dich beim Zuchtaufbau beraten können.:yes:

---
Don't dream your life - live your dreams!

Angelique(R)

E-Mail

Hannover,
20.07.2005, 13:31

@ Steffen
 

Lizenz

 

Hallo, Steffen! Danke für die Seite, sie ist echt informativ!

Und danke nochmal an dich, Steffi!
Hoffentlich klappt das alles, wie ich es mir vorstelle!:ok:

Liebe Grüße
Angelique

Thomas Uttner(R)

Heigenbrücken,
20.07.2005, 14:59

@ Steffen
 

Lizenz

 

» sorry, dass ich nicht gleich antworte, ich arbeite momentan am Aufbau
» unserer Clubhomepage.
»

Kurzes Off Topic:

@Steffen
Ist die Seite des Clubs schon im Netz? oder noch in den "Kinderschuhen"

würde die Seite gerne mal besuchen, hab aber nix gefunden (Google)


Grüße an das ganze "Rudel"
Thomas & Steffi

Steffen(R)

Homepage

Weiterstadt, Germany,
21.07.2005, 08:39

@ Thomas Uttner
 

Lizenz

 

» Ist die Seite des Clubs schon im Netz? oder noch in den "Kinderschuhen"
... noch in den Kinderschuhen. Es fehlen noch die Club- und Züchterseiten, aber ein paar Seiten sind schon online.:cool:
www.twh-club.de

Danke für die Grüße, wir grüßen zurück in den Spessart.:-)

---
Don't dream your life - live your dreams!

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
502 Postings in 112 Threads, 65 registrierte User
Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund
RSS Feed
powered by my little forum