Zurück zur Homepage

Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund

Forums-Ausgangsseite

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
Olaf(R)

E-Mail

18.04.2004, 23:32
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus (Alles rund um die Wolfsranch)

Thread gesperrt

Heute habe ich mit meinen zwei Jungs das erste mal die Wolfsranch besucht.
Wir drei waren schon gespannt wie ein Flitzebogen, was uns dort erwartet.
Wärend der Anreise (190 km) habe ich meinen Jungs noch einiges über das Wesen der Hunde erzählt. Infos die ich von verschiedenen Web-Sites bekommen hatte.
"Ihr müßt Euch leise und vorsichtig den Hunden und Welpen nähern, sie sind im allgemeinem scheuer als die Hunde, die ihr so kennt."
Dann war es endlich so weit. Wir standen vor dem Grundstück der Wolfsranch.
Sofort kamen die erwachsenen Hunde uns empfangen. Scheu war überhaupt nicht zu spüren. Sie tobten lebhaft und aufmerksam vor dem Eingang hin und her.
Herr Baldamus öffnete das Gartentor und wir konnten auf das Grundstück. Jeder von uns hatte gleich einen erwachsenen Hund vor sich, der uns begrüßte. Fabian, mein Jüngster, wuste erst gar nicht wie im geschah. Ganz zärtlich und mit leiser Stimme versuchte er den Hund etwas zu beruhigen. Aber Herr Baldamus und seine inzwischen dazugekommene Frau sagten uns dann, das wir die Tiere schon richtig anfassen können, und wenn sie zu aufdringlich werden, auch dementsprechend wegstupsen könnten.
Meinen Jungs stand die Begeisterung über die erwachsenen Tiere in den Augen geschrieben. Und ich habe wohl genauso geschaut. Noch immer kann ich nicht die richtigen Worte finden, für diesen wunderschönen Anblick der Tiere.
Nachdem wir nun alle erwachsenen Hunde mehrmals begrüßt hatten, kam nun endlich der Moment, wo wir zu den Welpen rübergegangen sind.
Plötzlich standen wir vor 8 superknuffigen, herumkugelden, neugierigen Welpen. Mein Herz pochte bis zum Hals hoch vor entzücken. Meine beiden Jungs waren auch sofort hin und weg. Jeder hatte gleich mindestens zwei Welpen um sich, die neugirig beäugten, wer sie denn da besucht. Zwischendrinn dann noch die erwachsenen Hunde. Wo man hinsah: Hunde, Hunde und nochmal Hunde.
Dann haben wir gemeinsam die Welpen in den Garten von Baldamus getragen und uns einfach nur bezaubern lassen, von den vielen Eindrücken, die dort auf uns einprasselten. Ich selbst war teilweise so aufgeregt und abgelenkt von den hüpschen und lebensfrohen Tieren, das ich zeitweise nicht mal mehr richtige Auskunft geben konnte auf die Fragen, die Herr und Frau Baldamus mir gestellt haben. Es dauerte auch gewiss eine halbe Stunde, bis ich wieder gesammelt war. Meine Jungs waren damit beschäftigt die Welpen und die großen Hunde zu streicheln. Frau Baldamus brachte dann etwas Ruhe in uns rein, in dem sie uns zu trinken anbot, was wir auch gern annahmen. Später haben wir dann bei Kaffee (und Kakao) und Kuchen miteinander reden können. Frau und Herr Baldamus haben unsere Fragen mit Seelenruhe beantwortet. Die Hunde immer mitten drin.
Wir hatten alle eine wunderbare Zeit auf der Ranch. Und das wichtigste: Wir haben unseren Welpen gesehen. Bless wird es sein.
Auf dem Rückweg sind wir dann noch in einen ordendlichen Stau gekommen. Aber das war nicht weiter schlimm weil wir alle erst einmal genug über das was wir vorher erlebt hatten sprechen mußten.
Ich möchte mich hier auch nocheinmal bei Herr und Frau Baldamus für die herzliche Aufnahme bedanken, wir haben uns alle wirklich sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Danke dafür!!!
P.S.: Gleich werde ich schlafen gehen, und ich hoffe ich träume noch einmal von Bless, den anderen Welpen und den großen Hunden. Sobald es sich passt werden wir die Rach wieder besuchen, das steht fest!:-D :-D :-D :-D

Steffen(R)

Homepage

Weiterstadt, Germany,
19.04.2004, 14:23

@ Olaf
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

Auch für uns und unsere Hunde war es ein schöner Nachmittag.
Sie freuen sich immer riesig über Besuch und genießen es natürlich, wenn man sich mit ihnen beschäftigt, am besten stundenlang.:ok:
Vor allem ist es auch für die Welpen wichtig, dass sie schon jetzt den Kontakt zu vielen fremden Personen und ihren Besitzern bekommen und sich daran gewöhnen. :yes:

---
Don't dream your life - live your dreams!

Olaf Wenkebach

20.04.2004, 20:31

@ Steffen
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

Hier laufen inzwischen die Vorbereitungen für Bless auf hochturen. Einige Schlupflöcher im Gartenzaun wollen noch abgedichtet werden. Hundefutter ist bestellt, kommt die Tage. Heute hab ich ein Brustgeschirr und eine Leine gekauft und hoffe nun auch das sie passen, aber wenn nicht kann ich es umtauschen. Inzwischen sind 3 Bucher eingetroffen und schon einmal gesichtet.
1.Jan Nijboer "Hunde erziehen mit Natural Dogmannschip"
2.Celina el Amo;Dieter Kothe "Hundeschule Step-by-Step"
3.Günther & Karin Bloch "Timberwolf Yukon & Co"
Zu den beiden ersten Büchern kann ich noch nichts sagen, aber das dritte ist schon von der Aufmachung super ansprechend.
Bald ist es soweit, Juhu!!
Olaf

Steffen(R)

Homepage

Weiterstadt, Germany,
21.04.2004, 10:09

@ Olaf Wenkebach
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

» Heute hab ich ein Brustgeschirr und eine
» Leine gekauft und hoffe nun auch das sie passen, aber wenn nicht kann ich
» es umtauschen.
Hallo Olaf,
ein Brustgeschirr würde ich jetzt noch nicht kaufen.
Bless soll ja zuerst lernen an der Leine zu laufen ohne zu ziehen, da reicht ein normales Halsband völlig aus. Damit kann sie gut geführt werden, was mit einem Brustgeschirr nicht so gut möglich ist, es wird sie vielmehr zum Ziehen verleiten.

Ein Brustgeschirr würde ich ihr erst im Fahrradalter, so mit 18 Monaten kaufen, damit kann sie sich auch mal etwas mehr in die Riemen stemmen und ihren erste Energie verpulvern.
Soll sie für längere Strecken als Zughund eingesetzt werden, würde ich ihr aber dann ein spezielles Zuggeschirr kaufen, wie es bei den Schlittenhunden eingesetzt wird.

---
Don't dream your life - live your dreams!

Olaf Wenkebach

21.04.2004, 12:21

@ Steffen
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

Danke für den Tip, werde gleich morgen los und es wieder umtauschen.
Eigendlich sollte ich warten bis Bless bei mir ist. Damit ich sie gleich zur Anprobe mitnehmen kann. Ich weiß. Aber ich freu mich schon so dolle auf Bless, das ich einfach nicht anderst konnte. Ich mußte einfach etwas für sie kaufen.
Aber ich gelobe Besserung.
Übriegens: Timberwolf ist ein super gutes Buch. Schon nach den ersten Seiten die ich gelesen (verschlungen) habe, kann ich dies mit Sicherheit sagen.

Olaf Wenkebach

24.04.2004, 00:28

@ Olaf Wenkebach
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

So, das Brustgeschirr ist umgetauscht. Da war ich doch wohl etwas zu voreilig. Aber dafür hab ich jetzt ein Futterständer eingekauft.
Einen Sack Hundefutter hab ich auch schon hier rumstehen.
Gestern ist dann auch nocxh ein weiteres Buch angekommen.
Nicole Hoefs-Petra Führmann "Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde"
Dieses Buch beschreibt sehr gut bebildert, wie mensch mit der Erziehung des Hundes arbeiten kann. Hat den Vorteil, das ich einige Dinge mit meinen Jungs besprechen kann. Ist halt immer gut, wenn mensch zum erklären noch die passenden Bildchen vorlegt.
Inzwischen sind wir hier auch schon alle am Namen suchen. Bitte nicht enttäuscht sein, wenn wir Bless dann noch umbenennen. Unsere Favoriten sind zur Zeit:
Ayasha ( ist indianisch und heißt "kleines" )
Tala ( auch indianisch: Wolf )
Aljasha (???)
Na, mal sehen auf was wir uns dann letztendlich einigen.
Jedenfalls zählen wir schon die Tage, bis es dann soweit ist.
:-D :-D :-D

Olaf Wenkebach

26.04.2004, 11:30

@ Olaf Wenkebach
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

Sonntag habe ich die Wolfsranch wieder besuchen können.
Die Welpen sind seit dem letztem Besuch gut gewachsen, und haben einen kugeliegen Bauch. Bless hat auch ordentlich zugelegt. Sie machen untereinander Hetzspiele, und probieren ihre Kraft an den Geschwistern aus.
Inzwischen stapfen die Welpen auch im Garten herum, erkunden auch mal ihre eigenem Wege. Steffen und Else habe jedemenge zu tun, um die Racker zusammen zu halten. gestern konnte ich auch gut beobachten, wie die erwachsenen Tiere ihre Babysitter-Aufgaben wahrnehmen. Das ist bestimmt super zum Vorteil für die Welpen, das Baldamus auch noch mehere erwachsener(re) Hunde haben, so lernen die Welpen super schnell.
Leider hatte ich nur knapp Zeit, und mußte mich Mittags dann von dem Rudel verabschieden, natürlich auch von Else und Steffen.
Eins noch: Wieder einmal hatte ich viele Fragen an Steffen und Else bezüglich der Welpen. Hier möchte ich nochmal ein großes Dankeschön aussprechen, das ich soviel Fachgerechte und kompetente Erklärungen von Euch dazu bekomme. Das ist mir eine riesige Hilfe, auf die ich auch nicht verzichten möchte.
Ich hoffe ich kann bald wieder auf der Ranch verweilen, denn dort gefällt es mir sehr sehr gut.

Steffen(R)

Homepage

Weiterstadt, Germany,
01.05.2004, 11:25

@ Olaf Wenkebach
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

» Hier möchte ich nochmal ein großes Dankeschön
» aussprechen, das ich soviel Fachgerechte und kompetente Erklärungen von
» Euch dazu bekomme. Das ist mir eine riesige Hilfe, auf die ich auch nicht
» verzichten möchte.
Hallo Olaf,
vielen Dank für Dein Kompliment, das bringt uns ja in Verlegenheit soviel Lob von Dir zu hören.;-)
Ich denke, das ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir so gut es uns möglich ist, die Welpenbesitzer informieren und weiterhin betreuend zur Verfügung stehen.
Auch wir sind ständig noch am Lernen und bei unserer Rasse wird es wohl immer etwas Neues zu entdecken geben, so dass wir nie auslernen werden, das macht es auch so interessant.:-D

» Ich hoffe ich kann bald wieder auf der Ranch verweilen, denn dort gefällt
» es mir sehr sehr gut.
Na klar, wir freuen uns immer, wenn unsere Welpen uns besuchen kommen und wir sehen können, wie sie sich entwickelt haben.:ok:

---
Don't dream your life - live your dreams!

Olaf(R)

E-Mail

02.05.2004, 22:53

@ Steffen
 

Das erste mal auf der Wolfsranch bei Fam. Baldamus

 

So, heute war ich mit meinen Jungs wieder auf der Wolfsranch. Und ich habe Bauklötze gestaunt. Die Welpen haben sich prächtig weiter entwickelt. Sie sind alle die reinsten Wonneproppen. Jeder Welpe auf seine Art. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir das erste mal bei den Welpen waren. Zu der Zeit war immer der ganze Wurf mehr oder weniger zusammen unterwegs. Aber heute, sah es ganz anderst aus. Eigendlich waren die Welpen gerade zum Ausruhen in ihr Lager gebracht worden, als wir mit dem Auto auf der Wolfsranch ankamen. Wohl auch, weil Baldamus unsere neugierigen Augen sahen, durften wir noch schnell mal zu den Welpen hin. Da waren sie nun, aber als die Welpen uns gesehen hatten, drehten sie noch mal richtig auf, und so wurden sie von Steffen und seiner Frau noch einmal aus dem Lager herausgeholt. Quatsch, die brauchten nicht herausgeholt werden, die konnten eigenständig über ihr kleines Tor klettern und verteilten sich dann zu unserer Freude um uns herum im Garten. Irgendwann entdeckten einige Welpen einen kleinen Spalt unter dem Zwinger und schwups waren sie darunter verschwunden. Von hier aus konnten die Welpen die erwachsenen Tiere necken, ohne das die erwachsenen Tiere sie bekommen konnten. Es sah so drollig aus, wie die Welpen sich mit ihren Bäuchlein unter den Zwinger gezwengt haben, oder dann auch wieder darunter hervor kamen. Heute wurde auch sehr deutlich, das die Welpen begonnen haben ihre eigenen (kurzen) Wege zu gehen.
Nach kurzer Zeit siegte dann aber doch die Müdigkeit bei den Welpen. Zwei Welpen (Bless war auch dabei) sind wohl beim spielen unter dem Zwinger eingeschlafen. Kein rufen und kein klopfen half, sie wurden nicht wach. Die anderen Welpen haben wir dann in das Welpenlager zurück gebracht, wo auch recht schnell Ruhe einkehrte.
Jetzt war Zeit Steffen und seine Frau mal wieder mit Fragen zu löchern. Bei Kaffee ging das natürlich besonderst gut. Mittendrinn kamen dann noch die beiden Ausreisser halb ausgeschlafen bei uns an, und legten sich auch gleich bei uns zum fertigschlafen hin.
Ach ja, ich könnte noch so viel schreiben, aber das sprengt wohl den Rahmen dieses Forums.
Aber eins muß ich noch unbedingt los werden.
Ciara, ich möchte dir danken, das du einen so großartigen Wurf zur Welt gebracht hast. Du bist eine super Mutter, und ich mag dich wirklich sehr dolle.
Else und Steffen, danke für den schönen Sonntag Nachmittag! Wir sind alle ganz und gar glücklich!
Olaf

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
502 Postings in 112 Threads, 65 registrierte User
Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund
RSS Feed
powered by my little forum