Zurück zur Homepage

Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund

Forums-Ausgangsseite

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
Argos(R)

25.11.2005, 13:01
 

Erziehungs Tipp (Haltung, Erziehung und Ausbildung)

Thread gesperrt

Sicherlich kennt jeder die Situation, dass wenn man seinen Hund im Wald länger von der Leine lässt. Es nur eine Frage der Gelegenheit ist, bis unser lieber Hund im Unterholz zwischen den Bromberstreuchen und dem Farnkraut herjagt, weil er ein Kaninchen aufgestöbert oder entdeckt hat. Was in sofern ärgerlich ist, dass in solcher Situation kein Verlass auf seinen Hund ist, da er auf kein rufen oder Pfeifen mehr reagiert.
Und an dieser Stelle ist es wichtig zu wissen, dass der Wolfhund in dieser Situation seinem Wolfstrieb folgt, was bedeutet, dass er dieses Kaninchen unbedingt kriegen muss, Nicht nur da es Spaß macht, und es gut tut sich mal auszutoben, sondern einfach auch aus dem Grunde, dass es ja ?eigentlich? zu aller Wohle sei und die Beute schließlich fürs Überlebend wichtig ist.

Aber da Sie ja das Alvartier sind oder sein wollen, sollte er ja auch hören.
Und um ihm dies abzugewöhnen, halte ich folgende Methoden für die Besten.
Entweder man macht sich die Mühe und folgt ihm ins Unterholz und unterbricht ihn in seinem Jagtrausch :-) . Oder man versteckt sich so, dass er einen nicht mehr sehen kann um dann darauf zu warten, dass er merkt, dass er lieber mal schaut, wo denn sein Herrchen oder sein Rudel abgeblieben ist. Und ihn dann zu überraschen wenn er in ihre Richtung gelaufen kommt.
Und in diesem Augenblick wo man ihn erwischt hat, ihn einfach zu sich zu ziehen und ihn ohne viel Gewalt eine ruhige Standpauke hält. Und ihn anschließen zur Strafe an die Leine nimmt. Um ihn zu zeigen oder zu bitten, dass es einfach erwünscht ist, dass er auf das Alvartier zu hören hat.
Angebracht wäre es natürlich auch, darauf zu achten, dass er gar nicht erst in die Versuchung kommt auf Beutezug zu gehen.
Es muss einfach klar sein, wer der Chef ist. Und um ein Guter Chef zu sein, muss der Hund einfach merken, dass egal worum es geht, der Hund merkt, dass man für ihn sorgt.
(Tipp im Wald einfach mal absichtlich andere Wege laufen damit der Hund merkt, dass er bei ihnen her läuft und sie nicht dem Hund hinterher laufen. Oder ihm ganz offensichtlich erst was zu essen gegen, wenn sie fertig mit dem Essen sind).
Mit so welchen Kleinlichkeiten, kann man wirklich Großes erreichen. Auch wenn wahrscheinlich dies nicht auf alle Hunde zutrifft.

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
502 Postings in 112 Threads, 65 registrierte User
Unser kleines Forum - Tschechoslowakischer Wolfshund
RSS Feed
powered by my little forum